Recent Posts

Welcome 2018

Happy New Year, Feliz ano novo und Frohes neues Jahr 2018! Ein neues Jahr beginnt immer mit neuen Hoffnungen, Wünschen und natürlich – Vorsätzen. Die einen machen sich mehrere oder größere Vorsätze als andere und man mag sich drüber streiten, ob es überhaupt Sinn macht. […]

Résumé 2017

Und schon wieder ein Jahr vorrüber – geht es euch Silvester auch immer so? Irgendwie hat man das Gefühl, das Jahr ist an einem vorbegeflogen. Doch dieses Jahr war tatsächlich etwas anders. Meistens ist man gar nicht so böse drum, dass das Jahr scheinbar schnell […]

Update

Da ich letztens mal wieder ein wenig im Drogeriemarkt shoppen war und ein paar tolle Produkte entdeckt habe, jetzt ein kleinen Update von mir.

Make-up

Zuvor habe ich immer den Concealer von Dr. Hauschka benutzt. Natürlich ist Naturkosmetik sehr hochwertig, dementsprechend aber auch etwas teurer. Deswegen war ich auf der Suche nach einem neuen Concealer. Ich habe mich für den 3 in 1 easy match concealer von Manhatten entschieden. Bis jetzt bin ich damit sehr zufrieden, der Ton passt optimal und er hält lange an.

Haare

Kennt ihr das, trockenes, kruseliges Haar? Seit Jahren nervt mich das, insbesondere wenn ich meine Haare geschlossen trage. Und ich habe schon so viel ausprobiert. Jetzt habe ich eine Kombination aus zwei bzw. drei Produkten gefunden, mit denen ich das halbwegs in den Griff bekomme. Eine wichtige Grundlage ist natürlich schon das Shampoo, welches ihr in meinem letzten Beitrag findet. (http://www.enjoylifestyle.de/2017/03/22/meine-aktuellen-beauty-favourits/ )

Neuerdings benutze ich zum Haare föhnen (das ich am liebsten vermeiden möchte, wo ich aber aufgrund meine langen dicken Haare insb. im Winter leider nicht drumherum komme) die got2b schutz engel Hitzeschutz Lotion. Durch den Hitzeschutz trocknen die Haare nicht noch mehr aus und verhindert somit auch ein wenig den Frizz.

                                                     

Gegen den Rest der Kruselhaare gebe ich die anti-frizz Lotion auch von got2b in die feuchten Haare. An diesem Produkt gefällt mir besonders, dass es die Haare nicht fettig aussehen lässt.

Playlist of my life

Kennt ihr dieses Gefühl, ihr hört ein Lied und es löst sofort gute Laune bei euch aus? Andere machen euch eher traurig? Ich finde es manchmal faszinierend, was für Emotionen Musik bei uns auslösen kann, weil wir sie mit bestimmten Momenten verbinden. Momentan zählen zu […]

Parookaville Review

Pünktlich zur pre-registration vom Parookaville Festival, dachte ich mir, ich könnte mal einen Bericht über das Parookaville 2017 schreiben. Das Festival lag genau auf dem Wochenende meines Geburtstages, somit stand die perfekte Geburtstagsparty schnell fest. Zunächst muss man aber erst mal an Karten kommen. Dazu […]

Oxford – auf den Spuren von Harry Potter

Vor ein paar Wochen war ich mit meiner Freundin in Oxford. Zunächst hatte ich geplant mit dem Auto zu fahren. Dann sagte mir jedoch jemand, innerhalb der Stadt sei alles gut zu Fuß erreichbar. Ein super Tipp ist die Anreise per Oxford Tube, da es unglaublich einfach ist. Es handelt sich dabei um einen Reisebus, der alle halbe Stunde zwischen London und Oxford pendelt. Da meine Freundin in London wohnt, war es also sehr passend, da auch ich es nicht weit bis zur nächsten Station hatte. Der Bus ist wirklich modern, die Fahrt super günstig und schnell. Wir sind schon früh morgens gefahren, weil wir die Stadt gemütlich erkunden wollten. Tatsächlich ist vor Ort alles sehr nah beieinander gelegen, sodass alles gut zu Fuß erreichbar ist und wir gegen späten Mittag sogar schon alles gesehen hatten.

Wir wollte keine teure Stadtrundfahrt oder -führung machen. Aber sich nur per Googlemaps zu orientieren und dann ohne jegliche Infos vor den Sehenswürdigkeiten zu stehen, erschien uns auch etwas unpassend. Somit entschieden wir, zunächst zur nächsten Tourist Info zu gehen und zu sehen, was es dort für Angebote gibt. Und tatsächlich gab es die perfekte Alternative. Man kann dort ein kleines Heft für gerade mal 3 Pounds kaufen. Das Heft ist eine Tour-Guide zu Fuß. D.h. es ist ein Stadtplan mit einer Laufroute drin zusammen mit den wichtigsten Infos zu jeder Sehenswürdigkeit.

Radcliffe Camera

 

Christ Church
Bridge of Sighs

Das Wetter war perfekt und somit starteten wir die Tour ganz gemütlich mit einem Zwischenstopp bei Starbucks und in dem ein oder anderen kleinen Geschäft. Vorbei am Carfax Tower, Christ Church und Bridge of Sighs bis zu Radcliffe Camera. An Sehenswürdigkeiten mangelt es wirklich nicht, und eins ist schöner als das andere.

 

 

 

 

 

Halle der Christ Church

Besonders die Unis haben es mir angetan. Man kommt sich wirklich vor wie in Harry Potter und fragt sich, wie es ist, hier zu studieren. Insbesondere, weil die Studenten nach wie vor jede Mahlzeit in der Halle der Christ Church zu sich nehmen. Tatsächlich wurden einige Szenen des Harry Potter Films in der Halle und auf den Stufen davor gedreht.

Blackwell

 

 

 

 

 

Zwei andere meiner persönlichen Highlights waren als Bücherwurm außerdem die Blackwell Buchhandlung und als absoluter Narnia Fan die Tür, die C.S. Lewis Vorstellung von dem Kleiderschrank inspirierte.

Insgesamt erinnert die ganze Stadt an einen Mittelalterfilm. Der Besuch lohnt sich also wirklich und ist stressfrei an einem Tag machbar.

Wo du in Berlin unbedingt gewesen sein musst

Wie ihr wisst, habe ich den März in Berlin verbracht und war auch zuvor schon oft dort. Natürlich ist der Besuch der bekanntesten Sehenswürdigkeiten ein Muss. Irgendwann reicht es dann aber auch. Da ich im März genug Zeit hatte, habe ich mir mal ein paar […]

7 Minuten bis zum Chukka

Nachdem mein Blog leider etwas zum Stillstand gekommen ist, kommt jetzt endlich ein Update, was in den letzten Wochen passiert ist. Im Anschluss an meinen Aufenthalt in Berlin im März, ging es mehr oder weniger direkt danach nach England. Über unseren Unimailverteiler hatte ich einen […]

Wie du fürs Examen lernst und trotzdem glücklich und motiviert bleibst

Teil 2


  • In den 15 minütigen Pausen höre ich sehr gerne Musik, bei der ich gute Laune bekomme (wer möchte kann sich dazu auch den Kopf frei tanzen 😉 ).
    Wenn ich das Bedürfnis habe, mal wieder richtig zu lachen, gucke ich mir gerne Videos von Comedians an oder höre entsprechende Hörbücher. Meine absoluten Favoriten hier sind Joko und Klaas: „Aushalten nicht lachen“, Chris Tall „Der neue Biolehrer“ (da mich die ein oder andere Anekdote auch an meine Schulzeit zurückdenken lässt) und „Die Känguruchroniken“ von Mark Uwe Kling ( https://www.reimkultur-mv.de/artikel_mk12002_audio-cd-marc-uwe-kling-die-kaenguru-chroniken-live-und-ungekuerzt.html ). Dazu gibt es mittlerweile nicht nur die Hörbücher sondern auch ein passendes Spiel, Kalender und mancher Orts auch die Umsetzung in Form eines Theaterstücks.
  • Und zu guter Letzt: Nimm dir etwas konkretes vor (es dürfen auch ruhig mehrere Sachen sein, alles was dein Herz begehrt), was du nach der Klausur unternimmst, worauf du dich riesig freust und wozu du in der Lernphase keine Zeit hast. Muss dafür ein Termin vereinbart werden, erledige dies schon. Sei es eine Shoppingtour, Essen gehen, Feiern, ein bestimmter Sport (Bei mir ist es das Reiten, was leider sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, weshalb ich wenn ich in der Lernphase überhaupt dazu komme, dabei ziemlich gestresst bin. Während des Lernens gehe ich also meist nur Joggen oder zum Tanzen. Nach der Klausur steht dann ein besonders entspannter, ausgiebiger Ausritt an), endlich mal wieder so richtig Ausschlafen oder, oder, oder.

Natürlich wird die Lernphase dennoch nicht die schönste Zeit des Semesters, aber vielleicht wird sie mit diesen Tipps etwas entspannter und nicht mehr ganz so extrem lästig.
Kommentiert doch mal, welche Tricks euch geholfen haben oder was ihr noch für Tipps habt, ich freue mich über Anregungen.

Meine aktuellen Beauty favourits

Für den ersten Post der Kategorie Beauty habe ich mir gedacht, ich stelle euch eine kleine Sammlung meiner momentanen Lieblingsprodukte zusammen. Einige nutze ich schon seit Ewigkeiten und bin nach wie vor überzeugt davon. Andere habe ich erst vor kurzem entdeckt und sie haben mich […]